Fassen und Kleben

In der Goldschmiede sind auch die Arbeitsplätze der Schmucksteinfasser eingerichtet. Sie bekommen die Schmuckstücke, die zum Einsetzen der Steine vorbereitet werden. Zum Teil müssen sie die Fassung bzw. die Steinauflage noch mit einem feinen Fräser nacharbeiten, so dass der Stein gleichmäßig aufliegt, bevor der Fassungsrand dann mit Hammer und Punzen angetrieben wird.
Mit vorsichtigen Schlägen wird hier das Metall an den Stein herangetrieben, damit dieser nachher fest in der Fassung sitzt. Hier ist es ganz wichtig, dass der Fasser ein sehr gutes Augenmaß hat und sehr gefühlvoll schlägt, denn ein kurzer Schlag vorbei und der Stein wäre zerstört. Bei uns werden alle Arten von Steinen gefasst, vom facettierten Amethyst über den Türkiscabochon bis hin zum Bernstein. Sogar Brillanten werden hier in diese so vorbereiteten  Fassungen eingesetzt.
Danach wird das Schmuckstück noch einmal auf Hochglanz poliert. Es gibt viele Schmuckmodelle, bei denen der Stein nicht gefasst sondern eingeklebt wird. Dabei verwenden wir hochwertigen Zweikomponentenkleber, der auf entfetteter und getrockneter Steinauflage sauber aufgetragen wird, bevor der exakt passende Stein eingesetzt wird.