Galvanik

Voraussetzung für die Herstellung von modernem, qualitativ hochwertigem Schmuck ist eine technisch gut eingerichtete galvanische Anlage und ein hochqualifi zierter Galvaniker, der auch mit sehr giftigen Substanzen umzugehen weiß.Für jedes Schmuckstück ist die Galvanik die letzte Station, bevor es in den Verkauf gelangt. Hier wird der Schmuck gegebenenfalls noch einmal hochglanzpoliert, um dann mit Ultraschall gereinigt und entfettet zu werden. Für Goldschmuck ist damit der Galvanikprozess abgeschlossen, im Gegensatz zum Silberschmuck, der eine besondere Oberfl ächenveredelung erfährt.Beim Silberschmuck wird in einem galvanischen Bad eine Feinversilberung aufgebracht, die dann noch mit Hilfe einer Passivierung, einer Art galvanischer Lackschicht, vor dem Anlaufen schützt. Silberschmuck kann auch vergoldet oder oxidiert (geschwärzt) werden.Das Herzstück unserer Galvanik ist unsere moderne Bäderstraße, die nach den neuesten technischen Möglichkeiten ausgestattet ist, unter anderem auch mit einem geschlossenen Wasserkreislauf. Dieser garantiert, dass keinerlei giftige Substanzen ins Abwasser gelangen.Damit gewährleisten wir absolute Umweltsicherheit und können eine Havarie in diesem Bereich vollständig ausschließen. Zusätzlich unter jedem Bad gibt es noch spezielle Auffangwannen für alle Fälle.Der geschlossene Wasserkreislauf läuft über ein Filtergerät, in dem sich spezielle Kartuschen befinden, durch die das gesamte Wasser gefi ltert und gereinigt wird. Dadurch wird zusätzlich erreicht, dass alle schwebenden Metallteilchen(Gold, Silber, etc.) dort aufgefangen werden und wieder recycelt werden können.

 

Get the Flash Player to see this video.